Bambus

Die Bambuspflanze als Rohstoff ist ein Tausendsassa und ist vielen Pflanzen und Rohstoffen durch ihre Beschaffenheit überlegen. Es gibt über 1000 verschiedene Bambusarten. Für die textile Herstellung eignet sich die „Moso“-Art sehr gut. Diese wächst in 45-60 Tagen bis zu 20 m, kann in Europa angebaut werden und benötigt keine Düngemittel und Pestizide. Ein Nadelbaum kann im Vergleich erst nach ca. 80 Jahren geerntet werden und eine Eiche sogar erst nach 100 bis 110 Jahren und im Anschluss daran müssen neue Bäume gepflanzt werden.

Die unterschiedlichsten Anwendungsmöglichkeiten machen Bambus zu einer sehr interessanten Rohstoffalternative für viele Bereiche und das intensiv entwickelte Wurzelwerk sorgt für ständiges Nachwachsen.

Aus der regenerierten Zellulose der Bambuspflanzen werden, in einem geschlossenen Kreislaufsystem, Fäden geformt. Durch das entwickelte Lyocel-Verfahren ist die Garnherstellung in einem geschlossenen Chemikalien-Kreislaufsystem nachhaltiger und umweltfreundlicher geworden.

Das hergestellte Material hat die Eigenschaften, dass es atmunsaktiv, weich und angenehm zu tragen ist. Außerdem gibt es keine elektrostatische Aufladung. Das Material kann normal bei 30 Grad Feinwäsche gewaschen werden.

Fair Wear Foundation

FWF-Arbeitsrichtlinien

Keine Zwangsarbeit

Keine Diskriminierung am Arbeitsplatz

Keine Kinderarbeit

Vereinigungsfreiheit und das Recht auf kollektive Verhandlungen

Existenzsichernde Löhne

Keine überlangen Arbeitszeiten

Sicheres und gesundes Arbeitsumfeld

Ein rechtsverbindliches Arbeitsverhältnis

GOTS

Der Global Organic Textile Standard ist als weltweit führender Standard für die Verarbeitung von Textilien aus zertifiziert biologisch erzeugten Naturfasern anerkannt. Er stellt strikte umwelttechnische Anforderungen an die gesamte textile Produktionskette und verlang gleichzeitig die Einhaltung von Sozialkriterien.

TENCEL TM

Das Ausgangsmaterial für die Herstellung von TENCEL TM ist Holz. Dieses stammt aus nachhaltiger Bewirtschaftung in Europa, Nord- und Südamerika, China und Südafrika. Der Faserzellstoff wird hauptsächlich aus Eukalyptusholz, aus Akazie, Espe, Birke, Ahorn und Südkiefer erzeugt.

Die Faserausbeute pro Quadratmeter ist bei TENCEL TM im Schnitt sechsmal so hoch wie bei herkömmlich angebauter Baumwolle.

Für die Produktion von TENCEL TM wird ein hochmodernes Verfahren mit einem zu 99,7 % geschlossenen Produktionskreislauf eingesetzt.

Die Herstellung von Baumwolle sowie Chemiefasern benötigt sehr viel Wasser. TENCEL TM kommt mit nur einem Bruchteil dieses Wassers aus wodurch Ressourcen geschont werden.

TENCEL TM ist kompostierbar und damit biologisch abbaubar.

TENCEL TM ist Lenzings’s textile Premiummarke für vielfältige, spezielle Einsatzgebiete. Die außergewöhnlichen Eigenschaften von TENCEL TM Fasern merkt man sofort: hautfreundlich und weich im Griff, mit hoher Atmungsaktivität und modischem Fall.